dear diary

Ab sofort nicht mehr „Gute Tage, schlechte Tage“ sondern „Dear Diary“. Ich möchte Euch teilhaben lassen, an meinem Leben, meinen Gefühlen egal ob gut oder schlecht. Da dies einem Tagebuch sehr ähnelt fand ich, dass der Name besser passt ;-)

  • dear diary,  Liebes Tagebuch...

    Liebes Tagebuch… KW 39

    Es ist der 24. September und ich habe wirklich zwei anstrengende, aber auch schöne Wochen hinter mir. Schön für mein Gedankenkarussell. Wo ist denn der September schon wieder hin? An „NineEleven“ hatte ja meine kleine Große Geburtstag. Natürlich habe ich als Mama, schön Kuchen gebacken und gekocht. Wir machen es an den Geburtstagen ja immer so, dass das Geburtstagskind aussuchen kann, was gegessen und gemacht wird. Es ist eben immer doof, wenn die Geburtstage in der Woche sind. Also hatten wir an dem Mittwoch, die Tante und unseren besten Freund zum Kaffee eingeladen. Denn, seit die Kinder keine Omas und Opas mehr haben, finde ich persönlich, es immer doof, wenn…

  • dear diary

    Familie ist schwer…

    Heute gibt es einen Beitrag, den man wahrscheinlich wirklich nur ins Tagebuch schreibt. Da mein Blog aber mittlerweile mein Tagebuch ist, möchte ich Euch dran teilhaben lassen. Auch wenn es sehr persönlich ist und ich eine Weile überlegt habe, ob ich es mache. Da ich das aber schon eine Weile mit mir herumtrage und ich genau weiß, dass das Thema noch lange nicht vom Tisch ist, möchte ich mich endlich mal öffnen. Denn so direkt habe ich noch nie mit jemanden darüber gesprochen. Keine Frage, ich liebe meine Familie, meinen Mann und meine Kinder über alles. Vielleicht tue ich es deshalb. Vielleicht habe ich die Hoffnung, dass sich was ändert,…

  • dear diary

    Renovieren mit Teenagern

    Hallo meine Lieben, entschuldigt bitte das ich jetzt erst wieder schreibe. Aber wie es manchmal so ist, kommt immer eins aufs andere. Erst recht wenn man mit zwei Teenagern unter einem Dach lebt 😉 Letzte Woche kam mein Sohnemann nach Hause und fragte mich, ob ich was dagegen hätte, wenn er sein Zimmer umräumt und ich dabei helfe. Da ich ja sowas gerne mache und der ❤️Mann Spätdienst hatte, haben wir das natürlich gemacht. Ich fragte ihn, wie er sich das so vorstellt und wie Mamas eben so sind, sagte ich, dass wir gleich noch streichen. Da wir noch jede Menge Farbe haben und das sowieso zwingend notwendig war, ging…

  • dear diary

    Leben am Limit

    Oh Leute, als wäre das Leben gerade nicht schon beschissen genug, muss mich das einzige was mir derzeit Freude macht auch noch einen Strich durch die Rechnung machen. Es war ja heute so verdammt heiß und natürlich haben wir die meiste Zeit im Pool verbracht. Am frühen Abend merke ich dann, dass die Filteranlage komische Geräusche. Ich raus und dann sehe ich das der Wasserstand merklich (ca. 3 cm) abgenommen hat. Ja, ich weiß es ist sehr warm und es kann auch viel verdunsten. Habe mich ja schon belesen. Allerdings habe ich mich in dem Moment voll erschrocken, dass es innerhalb weniger Stunden so viel weniger ist. Mein Mann und…

  • dear diary

    Warum immer wieder???

    Ich habe gerade Law and Order SVU gesehen (ja, ich bin ein Serienjunkie). In Staffel 18 gibt es eine Folge die „Der Skorpion“ heißt. Dort geht es um sexuelle Übergriffe an Frauen. Klar, es wird in Serien meist aufgebauscht, aber bei mir kam gerade alles wieder hoch. Es lief wieder wie ein Film ab und ich bin stinksauer, auf die Kerle und vor allem auf mich. Warum um alles in der Welt gerate immer ich an solche Kerle? Das zieht sich schon durch mein ganzes Leben. Was mache ich falsch? Es ist egal ob ich fett bin (ich habe nichts gegen Menschen, die fülliger sind – sorry- ich bin grad…

  • dear diary

    48 Tage Pool-Bau, MDK, Notaufnahme, Ärzte usw. Teil 3

    Dieser Beitrag ist mal etwas anders und speziell Eher für Frauen, Mamas und Töchter, die offen über Aufklärung und allem was damit zu tun hat sprechen. Für viele kommen bestimmt auch Erinnerungen hoch. Mir hat es gut getan. Es ist schön sich an solche Dinge zu erinnern. Dadurch kann man versuchen seinen Töchtern zu helfen. Wir verstehen ihre Gefühle, können uns in ihre Lage versetzen. Bei Jungs ist das anders. Da ich eine Frau bin, kann ich mich nie so in die Lage meines Sohnes versetzen, wie in die meiner Tochter, da ich das alles selbst erlebt habe. Bei den Jungs müssen, dann also die Papas mal ran . Oh…

  • dear diary

    48 Tage Pool-Bau, MDK, Notaufnahme, Ärzte usw. Teil 2

    So ihr Lieben, kommen wir mal zu Teil 2 Ich kann zwar nicht genau sagen, ob ich es diesmal schaffe alles zu schreiben, aber das sehen wir dann. Den Termin beim MDK hatte ich also an dem Tag hinter mir. Am Nachmittag hatte ich noch eine Therapiestunde. Mein Magen und mein Darm hielten Gott sei Dank stand. Jippie, alles überstanden und uns geht es soweit gut. Tja, wohl zu früh gefreut, denn KARMA IS NE BITCH! Nee, wirklich dieses Jahr ist der Wurm drin, ständig ist irgendwas anderes. Es waren ja Ferien und wir wollten Spaß haben. Ja nix Spaß. Als wäre der Tag nicht schon Stress pur für mich…

  • dear diary

    Gute Tage, schlechte Tage Teil 4

    Tage wie dieser…. Heute war wieder so ein Tag, der für die Tonne war.Ich wusste ich musste heute einkaufen. Als dann meine Tochter von der Schule kam, wollte sie noch was essen. Soll sie ja auch, aber heute stand nicht nur einkaufen auf dem Plan. Dann machte sie sich was zu essen und aß wie ein Franzose, voller Genuss und mit viel Zeit. Eigentlich wollte ich schnellstmöglich los, da ja wie gesagt noch andere Dinge auf dem Plan standen. Gegen halb zwei konnten wir dann endlich los. Ich wusste von vornherein schon, dass ich in drei Geschäfte muss und das hat mich schon genervt. So gegen halb vier waren wir…

  • dear diary

    48 Tage Pool-Bau, MDK, Notaufnahme, Ärzte usw. Teil 1

    Hallo ihr Lieben, ganze 48 Tage ist es jetzt her, dass ich etwas geschrieben habe. Oh mein Gott 😱 Ich muss mich eigentlich zig 1000 Mal bei Euch entschuldigen. Aber um ehrlich zu sein, ich hätte es nicht geschafft. 48 Tage Pool-Bau, MDK, Notaufnahmen, Ärzten und anderen Schwierigkeiten. Es ist so viel passiert in den letzten Wochen. An manchen Tagen frage ich mich, wie ich das überhaupt schaffe. Die gute Nachricht ist: Der Pool steht 😊 Da ich darüber aber noch ausführlich berichten möchte, schreibe ich jetzt nicht so sehr viel darüber. Ich kann nur sagen: DAS macht man nur einmal im Leben.😉 Wie ich ja schon schrieb, fiel mein…

  • dear diary

    Gute Tage, schlechte Tage Teil 3

    Heute war ja wieder so ein Tag – unglaublich. Ich war ja heute mit meinem Sohn zur Chirurgie, um seinen „Knubbel“ an der Achsel abchecken zu lassen. Dazu muss ich sagen, dass bei uns in der Familie Krebs vorkommt und ich dadurch bei solchen Dingen immer übervorsichtig bin. Denn es ist schwarz und hart. Tut zwar nicht weh, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen. Auf dem Weg dorthin wurde Sohnemann etwas nervös, da wir damit rechneten das es rausgeschnitten wird. Im Auto sage ich noch zu ihm, dass ich denke, das heute nichts passiert. Nach kurzer Wartezeit waren wir dann auch dran. Er musste sich frei machen und Hr.…