dear diary

Renovieren mit Teenagern

Hallo meine Lieben,

entschuldigt bitte das ich jetzt erst wieder schreibe. Aber wie es manchmal so ist, kommt immer eins aufs andere. Erst recht wenn man mit zwei Teenagern unter einem Dach lebt 😉

Letzte Woche kam mein Sohnemann nach Hause und fragte mich, ob ich was dagegen hätte, wenn er sein Zimmer umräumt und ich dabei helfe. Da ich ja sowas gerne mache und der ❤️Mann Spätdienst hatte, haben wir das natürlich gemacht. Ich fragte ihn, wie er sich das so vorstellt und wie Mamas eben so sind, sagte ich, dass wir gleich noch streichen. Da wir noch jede Menge Farbe haben und das sowieso zwingend notwendig war, ging es also los.

Ihr könnt euch erinnern,was für Wetter wir letzte Woche hatten?

Ja genau 32 – 34 Grad 😱🙈. Wir müssen doch komplett bescheuert sein 😉 .

Egal, der Große fing schonmal an, sein ganzes Zeugs in Kisten und so weiter zu räumen. Die Kleine und ich sind vorher nochmal schnell in den Pool gehüpft, um uns runter zu kühlen. Leider hat dies nicht lang angehalten. Nachdem wir alle Möbel aus dem Zimmer geschoben haben, waren wir auch schon wieder nass. Dann ging es ans Streichen. Die Kleine (das hört sich komisch an, sie wird 12 nächste Woche 🤔) legte schonmal los. Der Große und ich mussten noch schnell ein bisschen blau anmischen. Das Streichen ging relativ schnell, aber die Zeit verging auch rasend schnell. Wir mussten ja Bett und PC (ja der ist megawichtig 😉) wieder hinstellen.

Also hieß es anschließend, aufräumen und sauber machen.

Komisch nur, dass auf einmal beide Kinder verschwunden waren. Ist aber typisch, wenn es ums sauber machen geht. Jeder der Teenager zu Hause hat, weiß was ich meine. Als der Boden dann sauber geschrubbt war, stellten wir die wichtigsten Möbel auf. Alles wurde geputzt und angeschlossen. Das Bett, beziehungsweise die Matratze wurde hingelegt und die Fenster wurden aufgerissen. An dem Tag hatten wir echt Glück. Es kam nämlich noch ein kleines Gewitter, welches uns eine kleine Abkühlung und ein wenig Durchzug bescherte. Dachgeschoss ist leider nun mal sehr schnell aufgeheizt.

Da es schon spät war haben wir den Rest auf den nächsten Tag verschoben. Farbe musste ja auch noch trocknen und DEKO (das böse Wort mit D der Männer 😉) und alles schick und den Rest sauber machen, kann man auch am nächsten Tag noch. Die Kinder hatten ja Schule und dann kann man nicht bis in die Puppen renovieren und aufräumen.

Dank des warmen Wetters,

hatten die Kinder Hitzefrei und wir konnten frühzeitig anfangen. Die Ränder wurden noch mit Farbe ausgebessert, alle Steckdosen sauber geschrubbt und wieder dran montiert und alles schön im Sinne meines Sohnes dekoriert. Jetzt müssen wir die Tage das Bett noch machen. Er möchte ein Paletten Bett. Da Papa die aber erst noch besorgen musste, konnten wir dies noch nicht fertig machen. Wird aber diese Woche noch geschehen. Für alle die es interessiert, werde ich Fotos machen und berichten. Mein Sohn ist glücklich und ich auch. Endlich mal wieder alles sauber und ordentlich. Teenager interessiert ja sowas nicht, aber Mamas. Hauptsache der PC läuft 😂🙈.

Wir starten ja solche Aktionen meistens,

wenn der ❤️Mann Spätdienst hat. Immer, zu 99%. Denn da können wir das machen, es hält uns keiner ab 😉.

Leute, habt ihr Teenager zu Hause?

Dann wisst ihr wie das läuft. Aber so faul wie mein Sohn auch ist, da hat er ordentlich geholfen. Ja klar, es ging um sein Zimmer. Sonst aber sind die beiden so faul – kein Bock auf gar nix.

Wie ich schonmal sagte, meine Therapeutin sagt, dass ist in dem Alter normal und ich soll sie lassen.  Aber erschreckend ist das teilweise schon. Den ganzen Tag am PC oder Handy. Ich höre immer nur: „Mama heute nicht, ich will chillen.“ Unglaublich.

Ich habe letzten einen Artikel gelesen.

24 Anzeichen, dass du einen Teenager im Haus hast.

Es passen bei uns nicht alle, aber ein paar wie die Faust aufs Auge. Hier mal ein paar Beispiele, die bei uns defintiv passen:

-Du merkst gar nicht, dass sie im gleichen Haus leben, bis das Wlan ausfällt.-

-Du brauchst einen Schutzanzug, um ihr Schlafzimmer zu betreten.-

-Dir wird das Gefühl gegeben, ein Verbrechen begangen zu haben, nur weil du eine ganz normale Frage gestellt hast.-

Meine Tochter und ihre Launen. Man stellt eine ganz normale Frage und wird angeplärrt.

-Du hast das Wort „Ehrlich!“ so oft gehört, dass du es ehrlich nicht mehr hören kannst.-

-Du brauchst Google nicht mehr, weil du einen Teenager hast, der alles weiß.-

Teenager wissen alles, man wird ständig verbessert. Wenn ich zum Beispiel im Englischen etwas nicht richtig ausspreche, gibt es gleich nen Spruch.

– „Weiß nicht“ ist die Standardantwort auf die meisten deiner Fragen.-

-Du schlägst vor, dass sie sich mit ihren Freunden treffen, und sie starren weiter auf ihren Bildschirm und nuscheln „Mache ich gerade“. –

Das Schlimmste für mich überhaupt. Sie kommen nach Hause, Essen oder machen sonst was und nebenbei wird über Whatsapp Videoanruf gemacht und sie gucken sich gegenseitig zu, was der andere macht.

-Ihnen ist dauernd langweilig. Nicht langweilig genug, um die Spülmaschine auszuräumen oder ihr Zimmer aufzuräumen, aber langweilig genug, um rumzunörgeln wie langweilig ihnen ist.-

– Der Kühlschrank ist immer leer. Auch wenn man gerade erst eingekauft hat. Sie haben ständig Hunger und fressen dir die Haare vom Kopf.-

-Du musst damit klarkommen, dass du alles, was du sagst, wiederholen musst.-

Mindestens 3mal und dann musst du nochmal fragen was ich gesagt habe. Damit gehst du auf Nummer sicher, dass sie wirklich zugehört haben. Meistens ist es so, dass sie auf dem weg nach oben, die Hälfte schon wieder vergessen haben. Oder wenn ich frage, was habe ich gesagt, kommt nur Ähhhhh…….😂

– Alle Gläser und Teelöffel verschwinden. Für immer.-

Nicht nur das, Teller, Tassen, Brettchen. Meistens wird es runtergebracht, wenn der Geschirrspüler gerade läuft. Wenn es ganz schlimm ist, will dir das Geschirr noch ein Gespräch aufdrängeln, wenn ihr versteht was ich meine. 😂

-Wenn sie sich etwas zu Essen gemacht haben, zeigt dir die Küche anschließend genau, was sie dazu alles benutzt haben.-

Wenn ihr den kompletten Artikel lesen wollte, ist hier der Link:

24 Anzeichen das ein Teenager im Haus ist

Ich habe ihnen diese Sachen vorgelesen und wir haben uns dumm und dusselig gelacht. Auch wenn es manchmal nicht leicht mit Teenagern ist, es könnte immer schlimmer sein.

An alle Mamas, die gerade den Anfang davon erleben.

Bei meinem Großen war es so mit zwölf. Es ist nichts Ernstes, er mutiert nur zum Teenager 😂. Nein im Ernst, am Anfang habe ich mir auch Sorgen gemacht. Denn er wollte nur noch für sich sein, nur in seinem Zimmer. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und es ist auch nicht mehr ganz so schlimm. Wir verstehen uns, haben Spaß und ich merke das er wirklich so langsam erwachsen wird. Er ist vernünftig, ich muss mir keine großen Sorgen machen, wegen Alkohol oder Drogen. Er ist ein Teenager und das soll er auch sein. Wir waren das alle mal und auch wenn es oft schwierig war, war es auch eine schöne Zeit. Oder?

Was meint ihr?

Wie war Eure Teenager Zeit?

Habt ihr auch Kinder die grad in dieser Phase sind?

Mein Großer ist ja fast durch (haha), aber die Kleine fängt ja gerade erst an. Da werde ich noch eine Weile mit zu tun haben. Mädchen sind ja auch n Zacken schärfer 😂. Zumindest kann ich das beobachten. Selbst mein Großer sagt manchmal: “Die sind 11/12, was haben die denn schon für Probleme?“ Da sag ich dann immer zu ihm, wenn er das schon sagt und denkt, was ich denn da noch sagen soll, wenn ich so manche Dinge höre.

Ach Teenager sind schon was Tolles, auch wenn es manchmal schwer ist.

Also ihr Mamas da draußen, macht Euch keine Sorgen. Alles wird gut 😉

Bei Fragen oder nur einfachen Austausch meldet Euch, ich freu mich. Es ist ja auch ein aufregendes, lustiges und unendliches Thema = TEENAGER 😂🙈

Also bis bald ihr Lieben…… 😘❤️

P.S.: Meine Kleine hat sich übrigens die Finger beim Sport verstaucht. Nun ratet mal wer sich tierisch freut, dass sie eine Sportbefreiung hat und nicht am Sportfest teilnehmen muss? 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.