Adventszeit, Weihnachtszeit - wie geht's euch dieses Jahr?
gesundheit

Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Dieses Jahr ist so vieles anders.

Corona hat uns immer noch voll im Griff und bis eben ist noch keine Besserung in Sicht. Der erste Lockdown, jetzt der Zweite. Für viele ein Graus. Adventszeit, Weihnachtszeit wie geht’s euch dieses Jahr?

Ich meine, ich persönlich

hatte mit dem ersten Lockdown keine Probleme, außer dass die Schule solange geschlossen war. Das war nicht so toll, denn die Kinder hatten keinen wirklichen Rhythmus. Ansonsten fand ich es toll. Ja durch meine psychischen Erkrankungen ist mir das nicht schwergefallen, zumal ich ja nicht alleine war. Viele aber waren allein und haben sich vielleicht grade wieder aus dem Loch rausgezogen und nun der zweite Lockdown. Wie geht’s euch damit? Erzählt es mir! Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Auch wenn es für viele sicherlich kein leichtes Jahr war,

für mich ist es mit Abstrichen gut gelaufen. Meine Persönlichkeitsentwicklung scheint weiter zu gehen. Durch den Einstieg bei LR musste ich mich öffnen und mutig sein. Ich habe Stories gemacht, Videos aufgenommen und es hat mir gutgetan. Auch wenn es an manchen Tagen etwas stressig war, aber so ist das in jedem Job. Ich bin wieder offener, habe weniger Angst und es wird von Tag zu Tag ein bisschen besser. Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Viele denken jetzt wahrscheinlich,

wieso hilft ihr Networkmarketing, das ist doch alles nur Lug und Betrug. Ohne Witz, ganz viele denken so und ich weiß nicht einmal, weshalb sich soooo viele Leute das immer wieder einreden lassen. Es ist eine Chance und ich bin froh das ich sie wahrgenommen habe. Oh nee ich habe auch noch keine, tausende Euros verdient, denn es ist ein Marathon und kein Sprint. Geld auf die Schnelle seriös verdienen, gibt’s nicht oder ich habe es noch nicht rausgefunden.

Ich bin da aber nicht traurig drüber.

Ganz im Gegenteil. Wie sagte man früher noch, was lange dauert wird gut. Ich freue mich in so einem tollen Team zu sein. Es gibt keinen Druck, kein Gemeckere, kein Mobbing – nichts dergleichen. Wir unterstützen uns gegenseitig und haben Spaß an dem was wir tun. Wer kann das heutzutage schon von seinem Job behaupten? Zugegeben, man ist ehrlich zu sich selbst. Adventszeit, Weihnachtszeit wie geht’s euch dieses Jahr?

Ich will euch auch gar nicht mit dem voll quatschen,

aber es ist schön. Man hat eine gewisse Freiheit, die man in normalen Jobs nicht hat. Klar man bekommt monatlich nicht das gleiche Gehalt und wenn ich nichts mache verdiene ich auch gar nichts. Aber ich kann sagen, ich bin frei, habe keinen Druck, arbeite wann, wo und mit wem ich will und habe über die Feiertage frei ohne dass ich mich mit jemanden abwechseln muss. Dieses Jahr hat der frei, nächstes Jahr habe ich erst wieder frei. Nein ich nehme mir frei, wann ich es will. Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Vielleicht liegt es auch daran.

Der Druck den ich vor Monaten noch fast täglich gespürt habe ist weg. Ich werde wieder selbstbewusster und traue mich mehr. Wie gesagt, ich fahre sogar allein einkaufen. Ich bringe meinen Sohn alleine zur Schule. Es sind kleine Dinge, aber die waren vor Monaten noch undenkbar. Vielleicht liegt es an LR, vielleicht am Aloe Vera Drinking Gel, was ja auch von LR ist. Ganz egal, aber dieser Mutausbruch hat mir geholfen und wirklich gutgetan. Ich bin mein eigener Chef und muss mich keinem Druck mehr aussetzen, außer dem Druck, dass ich was tun muss. Aber auch das bleibt mir selbst überlassen. Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Menschen mit diversen psychischen Problemen,

hatten mit dem ersten Lockdown sehr zu kämpfen. Ich verstehe das, gerade wenn man allein ist. Wochen, Monate allein in einer Wohnung. Keine Freunde, keine Familie die man sehen darf. Ich stell mir das schlimm vor, obwohl ich Tage habe, da wünschte ich mir mal ein paar Tage ganz für mich allein, ohne Kinder, ohne Mann. Das soll jetzt nicht böse klingen, aber auch wenn ich schon viel gelernt habe, kommt die Familie immer noch an erster Stelle. Ja da ist nichts Falsches dran, aber ich vergesse mich sooft dabei. Versteht ihr was ich meine?

Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Ich hoffe nur, für alle da draußen, dass euch der zweite Lockdown nicht wieder in ein Loch zieht. Auch wenn es schwerfällt, aber redet mit jemandem und wenn es nur Leute von Insta oder so sind. Die verstehen dich, die haben meist ähnliche Probleme. Sie hören zu und versuchen zu helfen. Du bist nicht allein. Das kann ich gar nicht oft genug sagen.

In zwei Wochen ist Weihnachten

und wer weiß welche Corona Regeln noch auf uns zukommen. Ich hoffe es wird nicht allzu schlimm und jeder kann seine Lieben sehen, so wie er es möchte. Bei uns ist es nicht so schlimm, da kommt nur meine Schwester. Das ist schon seit Jahren so. Mir macht das nichts aus. Denn als unsere Eltern noch lebten, hatten wir immer Angst vor Weihnachten. Der viele Alkohol, dann das Aggressive und am Ende immer Streit oder Schläge. Ich finde es jetzt wie es ist viel besser und schäme mich auch nicht das zu sagen. Leute die ähnliches erlebt haben, verstehen das bestimmt. Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Depressionen,

Angststörungen, PTBS und was weiß ich noch. Alleinsein, keinen Partner haben all das sind Dinge vor denen so viele Angst haben. Gerade jetzt in dieser Zeit und dann kommt auch noch Corona dazu. Dies macht vieles schwerer. Man kann ja vieles ertragen, aber so ein Lockdown macht es vielleicht noch schlimmer. Deshalb wünsche ich mir von euch allen da draußen, dass ihr nicht aufgebt. Wenn nötig sucht euch Hilfe oder jemanden mit dem ihr reden könnt, egal wo. Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Ich werde mir ab 21.12.20 auch eine Auszeit nehmen.

Zeit mit meiner Familie verbringen und das auch genießen, sodass ich im neuen Jahr wieder voll durchstarten kann. Keine Angst, erreichbar bin ich trotzdem, über Instagram und auch über Whatsapp. Wenn ihr also jemanden zum Reden braucht bin ich da. Ich kann noch nicht genau sagen, wie lange ich weg bin. Das kommt eben drauf an, wie lange meiner Tochter frei hat. Ich denke mal allerspätestens bis zum 08.01.2021. Das teile ich aber noch mit. Adventszeit, Weihnachtszeit – wie geht’s euch dieses Jahr?

Ich habe aber gemerkt,

dass ich das mal brauche. Mich sammeln, zu Ruhe kommen, darüber nachdenken, was ich nächstes Jahr schaffen möchte und machen will. Ganz wichtig dabei ist, die Feiertage genießen, mit leckerem Essen und einfach mal nichts tun. Habt ihr an Weihnachten was vor? Was esst ihr an den Feiertagen und gibt es etwas was ihr gern an Weihnachten macht? Erzählt es mir, schreibt es mir! Ich freue mich drauf.

Ich wünsche euch eine schöne, entspannte Adventszeit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.